You are here

So gestalten Sie die ideale Stellenanzeige

Sie sind ein Planungsbüro und auf Personalsuche – und Sie haben alles getan, um Ihre Stellenanzeige zu verbreiten. Aber dennoch lassen die Bewerbungen auf sich warten. Sicher ist ein Grund dafür, dass der Markt hart umkämpft ist und Fachkräfte fehlen. Dennoch könnte es auch am Aufbau Ihrer Stellenanzeige liegen, den Sie nochmals kritisch betrachten sollten. Kann es sein, dass Ihre Anzeige die Bewerber nicht anspricht? Wie können Sie die Stellenanzeige besser gestalten? Um Sie beim Stellenanzeigen-Check zu unterstützen, haben wir nachfolgend Tipps für die Gestaltung der optimalen Stellenanzeige zusammengestellt.
Veröffentlicht am 14.11.2019

Der Aufbau

Als erfolgreicher Aufbau hat sich dieser etabliert:

  1. Stellen Sie Ihr Unternehmen vor: Wer sind Sie?
    Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Arbeitgeber-Marke zu stärken. Auf New Monday haben Sie zusätzlich die Option hier ein kostenfreies Firmenprofil zu hinterlegen.
  2. Jobtitel und Beschreibung der Stelle: Welche Stelle möchten Sie besetzen? In Voll- oder Teilzeit? Wo ist der Einsatzort? Handelt es sich um eine Stelle mit Führungs- oder Personalverantwortung? Ist die Stelle befristet?
  3. Aufgabengebiet: Wie sieht der typische Arbeitstag aus?
    Tipp: Sprechen Sie den Bewerber direkt an, z.B. „Sie übernehmen die Leitung des Projekts xy...“ Seien Sie möglichst konkret und vermeiden Sie Floskeln.
  4. Anforderungsprofil: Wen suchen Sie?
    Tipp: Vermeiden Sie die Eigenschaften des idealen Bewerbers aufzulisten. Denn, seien wir ehrlich: Es gibt ihn nicht. Setzen Sie lieber die Mindestanforderungen in Sachen Ausbildung, Kompetenz und Berufserfahrung fest, mit denen Sie sich wohlfühlen. Machen Sie einen Unterschied zwischen wesentlichen und erwünschten Qualitäten.
  5. Vorteile: Was bieten Sie Mitarbeitern? Homeoffice? Dienstrad? Bezahlte Weiterbildungen? Besondere Unternehmenskultur? Rein damit.
  6. Kontaktinformationen: Wo, wie, womit und bis wann sollen sich Interessenten bewerben?
    Tipp: Geben Sie am besten einen konkreten Ansprechpartner, mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer an. Auch ein Bild macht einen sympathischen und nahbaren Eindruck.

Der Jobtitel

Das ist einer der wichtigsten Aspekte der Stellenanzeige, da Bewerber danach suchen. Beachten Sie bei der Auswahl folgendes:

  1. Wählen Sie aussagekräftige Titel, wie zum Beispiel "Erfahrener Architekt für Projektleitung“
  2. Achten Sie darauf, dass Sie der Titel nicht mehr als 60 Zeichen umfasst. Grund: Die Jobtitel werden sonst bei der Google-Suche abgeschnitten. 
    Tipp: Die geschlechtsneutrale Formulierung (m/w/d) muss nicht in den Titel. Es genügt, wenn diese im Fließtext der Anzeige erscheint. Das spart Zeichen.
  3. Vermeiden Sie interne Jobbezeichnungen, nach denen in der Praxis kein Bewerber suchen würde.

Das Design

Ein guter Text alleine genügt nicht mehr. Die Anzeige muss gut aufgebaut und attraktiv gestaltet sein. Folgendes hat sich bewährt:

  1. Ihr Firmenlogo sollte sichtbar platziert sein. Außerdem sollten Farbgebung und Bildsprache Ihrer Corporate Identity entsprechen. So besitzt Ihre Anzeige einen Wiedererkennungswert, der im besten Fall mit Ihrer Homepage übereinstimmt. 
  2. Zwei Spalten und Aufzählungen haben sich bewährt. 
  3. Wenige Einzelelemente und eine klare Trennung verbessern die Lesbarkeit.
  4. Die Anzeige sollte in Auflösung (vor allem bei Bildern) und Qualität auf das Medium abgestimmt sein. 

Haben Sie weitere Fragen zur Gestaltung von Stellenanzeigen oder der Karriereseite auf Ihrer Homepage? Gerne sind wir für Sie da. Sie erreichen Isa Fahrenholz unter 089 / 43 60 05-154 oder unter i.fahrenholz@callwey.de.

Stellenanzeige schalten