Trends

Trends

Gerade Selbstständige sind von der Corona-Pandemie getroffen. Abgesagte Messen, Veranstaltungen und Kongresse führen bei Kreativ-Akteuren zu Arbeitsausfällen und Liquiditätsengpässen.
Kammern und Verbände für ausgebildete Architekten gibt es genügend– BDA, Architektenkammern, BDB, die Liste ist lang. Doch was ist mit den Architekturstudierenden und Absolventinnen?
Früher galt das eigene Büro als Inbegriff einer erfolgreichen Architektenlaufbahn. Aber gilt das noch?
Die architektinnen initiative nw feiert nächstes Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Sie zählt damit zu den ersten und ältesten Netzwerken für Architektinnen.
Vom 18.-21. Februar 2020 trifft sich die Baufachwelt mit der Bau- und Umweltpolitik auf der bautec 2020. Dieses Jahr feiert dort die up#BERLIN Premiere.
In der Musik- und Filmbranche, Gamingszene oder Blockchainkreisen ist Crowdfunding längst angekommen.
2019 plädierte ein Architekten-Kollektiv aus Großbritannien online für einen Paradigmenwechsel in der Baubranche und nannte seine Initiative „Architects Declare“.
Ohne nachhaltig zu planen, kann man auch nicht nachhaltig bauen. Mit der Planung fängt alles an.
Bei der letzten Architektur Biennale 2018 in Venedig nahmen über hundert Teilnehmerinnen an einem Flash Mob teil, und das mitten in den Giardini della Biennale.
Laut Umweltbundesamt verursacht der deutsche Gebäudesektor 30 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland.

Pages